Was bedeutet Rauchverbot?

Rauchverbot

Unter einem Rauchverbot versteht man ein Verbot Tabak an bestimmten Orten durch verbrennen zu konsumieren ("rauchen"). Tabak kann dabei in verschiedener Form zu Zigaretten, Zigarren, Zigarillos verabeitet worden sein, aber auch in Pfeiffen oder ähnlichen Gerätschaften verbrannt werden. Solche Verbote können zum Beispiel von Inhabern eines Hausrechts, wie zum Beispiel Arbeitgebern oder Gastwirten erlassen werden. Den wirklich großen Einfluss auf das Rauch-Verhalten hat der Gesetzgeber indem Rauchverbote gesetzlich vorschreibt. Dies ist in vielen Ländern weltweit bereits in mehr oder weniger strenger Form ausgeführt.

Natürlich gibt es über den Sinn und Zweck von Rauchverboten immer wieder starke Diskussionen. Diese werden von den verschiedenen Interessensgruppen teilweise lautstark öffentlich geführt. Streitpunkt bei diesen Diskussionen ist es oft, inwieweit der Gesetzgeber Einfluss auf das bestimmte Bereiche des öffentlichen oder privaten Lebens machen darf. Dahinter steckt jedoch oft genauso eine politische Diskussion und der Einfluss von Interessens- und Lobby-Gruppen.. Denn auch wenn sich viele Zigaretten-Hersteller inzwischen auch aktiv am Schutz der Interessen von Nichtrauchern beteiligen, so dürfte es doch natürlicherweise im Interesse der Industrie und des Handels liegen, wenn die eigenen Tabak-Produkte möglichst legal konsumiert werden dürfen.

Als Argumente für Rauchverbote werden oft die folgenden Punkte diskutiert:

  • Schutz von Nichtrauchern vor Belästigung und gesundheitlicher Beeinträchtigung, siehe auch Nichtraucherschutz
  • Schutz von Rauchern vor Selbstschädigung und gesundheitlichen Beeinträchtigungen
  • Vermeidung der Verschmutzung von Örtlichkeiten und Gegenständen
  • Verkehrssicherheit im Straßenverkehr z.B. wegen möglicher Ablenkung der Raucher
  • Schutz Jugendlicher vor der Verführung zum Rauchen
  • Brandschutz durch brennende Tabak-Produkte z.B. an Tankstellen
  • Religiöse und weltanschauliche Gründe spielen in einigen Ländern ebenfallst eine Rolle
  • Volkswirtschaftliche Gründe in Form von vermuteten Nachteilen auf die Leistungsfähigkeit und/oder gesundheitlichen Folgekosten für öffentliche Gesundheitssysteme/Krankenkassen
  • Betriebswirtschaftliche Gründe z.B. in Unternehmen durch ausgedehnte, wiederholte "Raucherpausen". Siehe hierzu auch Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz.